Ohrakupunktur

Ohrakupunktur

28. Januar 2017 | no responses | 448

Im Ohr ist der ganze Mensch abgebildet. Dies erkannte im letzten Jahrhundert der französische Arzt Dr. Paul Nogier. Von Patienten hatte er von einer Behandlungsmethode gehört, bei der durch bewusst gesetzte Brandmale am Ohr Rückenschmerzen verschwunden sein sollten. So kam er zu der Erkenntnis, dass eine bestimmte Stelle am Ohr mit bestimmten Organen verbunden sein muss und machte sich daraufhin an die Erforschung. Mittlerweile ist die Ohrakupunktur fester Bestandteil naturheilkundlicher Therapien, auch die Schulmedizin erkennt immer mehr den Wert der Akupunktur. Die Vielfältigkeit der Ohrakupunktur macht diese so wertvoll. Einsatzgebiete sind z. B.:

  • akute und chronische Schmerzen z. B. Arthrose/Arthritis, Fibromyalgie, Gelenk- und Rückenschmerzen, Kopfschmerzen/Migräne, Sportverletzungen, uvm.
  • psychische Beschwerden: z. B. Unruhe/Nervosität, Angst, Prüfungsangst, Konzentrationsstörungen, Depressionen,  uvm.
  • Suchttherapie: z.B. Raucherentwöhnung
  • Allergien/Hauterkrankungen: z.B. Heuschnupfen, Neurodermitis, Nahrungsmittelallergie, Asthma
  • Unterstützung des Immunsystems
  • Organbehandlung/-unterstützung z. B. der Leber, Niere, Magen, Darm, Verdauung

Dies sind nur einige Beispiele um einen Einblick in das weite Therapiespektrum der Akupunktur zu geben.